Allgemein

Die Krise der multilateralen Weltordnung bedurfte zwar keiner weiteren Belege, aber dieser Abschluss des G7-Gipfels (formerly known as G8, zukünftig evtl. G6) war dann doch von den wenigsten Beobachtern erwartet worden. US-Präsident Trump verwandelte das Treffen in Kanada quasi vom Rückflug aus nachträglich in einen Scherbenhaufen und dies in einer öffentlichen und aggressiven Manier, die sonst nicht mal unter verfeindeteten Staatenlenkern gepflegt wird. Seine Berater gingen noch weiter und sprachen von einem „besonderem Ort in der Hölle“ für Trump-Kritiker wie Justin Trudeau. Trumps Botschaft an die internationale Staatengemeinschaft ist klar: „Ihr könnt Euch auf gar nichts mehr verlassen!“

Zeitgleich und geräuschloser tagte im chinesischen Qingdao eine Art „Gegen-G7“: Die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) demonstrierte dabei große Einigkeit. Mit dabei waren u. a. Wladimir Putin, der chinesische Staatspräsident Xi Jinping sowie hochrangige Delegationen aus Iran und Indien. Am morgigen Dienstag werden sich die Blicke auf den nächsten Gipfel mit Konfliktpotenzial richten, wenn Donald Trump den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un in Singapur trifft. Stand heute.

Ihr politnews-Team


 politnews    polittweet   politcal   politjobs   politdir  

Digitalisierung der Verwaltung –  Unter dem Titel „(Un)berechenbar? Algorithmen und Automatisierung in Staat und Gesellschaft“ thematisiert ein neu erschienener Sammelband des Kompetenzzentrums Öffentliche IT die digitale Transformation von Staatlichkeit. In 24 Beiträgen aus unterschiedlichen Disziplinen werden u.a. politische, rechtliche und ethische Fragestellungen thematisiert und Handlungsempfehlungen formuliert. -> oeffentliche-it.de

Instagram enthüllt Algorithmus – Erstmals hat Instagram Einblicke in die Funktionsweise des Sortierungs-Algorithmus des Newsfeeds gegeben. Die drei wichtigsten Faktoren sind dabei laut Unternehmen die Nutzernteressen, die Aktualität der Beiträge und die Beziehung zwischen den Accounts. Nicht relevant für das Ranking seien hingegen Posting-Frequenz, Anzahl der Hashtags oder ob von einem privaten oder Business-Account gepostet wird. Ebenso wenig werde der Einsatz von Features wie Stories oder Live-Videos vom Algorithmus bevorzugt. -> meedia.de

TV-Duell zur Europawahl 2019 TV-Duell – In einem offenen Brief wendet sich die Europa-Union Deutschland zusammen mit ihrer Jugendorganisation, den Jungen Europäischen Föderalisten, an ARD und ZDF und fordert die Übertragung eines TV-Duells zur Europawahl 2019. Auf den Hauptsendern und zur besten Sendezeit könne ein solches Fernsehduell mit den Spitzenkandidaten Bürger und EU wieder näher zusammenbringen, eine fundiertere Wahl-Entscheidung ermöglichen und so die europäische Demokratie stärken. -> europa-union.de | #europawahlzurprimetime

Datenlobby – Ein neuer Bericht des Corporate Europe Observatory dokumentiert den Einfluss von Lobbyisten der Datenindustrie im Zusammenhang mit der von der EU geplanten ePrivacy-Verordnung, die ergänzend zur DSGVO u.a. die Monetarisierung von Nutzerdaten regulieren soll. Die Analyse zeigt, welche Strategien die Werbe- und Verlagsbranche, Datenkonzerne und Telekommunikationsanbieter dabei verfolgen und kartographiert „eine der heftigsten Lobbyschlachten, die die EU je erlebt hat.“ -> netzpolitik.org (Meldung) | corporateeurope.org (Bericht)


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Der Fotograf Jesco Denzel hielt einen Schlüsselmoment des G7-Gipfels im kanadischen La Malbaie für die deutsche Regierungskommunikation (links oben) fest. T-Online US-Korrespondent Fabian Reinbold nahm das zum Anlass für eine Collage frei nach dem Motto „Politik. Macht. Bilder.“ und setzte die Bildsprache der anderen G7-Nationen dagegen. Twitter lief in der Folge wieder Mal zur Höchstform auf -> jetzt.de

 


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Veranstaltung der Woche

14. Juni 2018: „Soziale Demokratie in Europa: Alles neu oder Zurück in die Zukunft?“
Diskussion | Europa | Friedrich-Ebert-Stiftung | 18:00 Uhr

Griechenland, Niederlande, Frankreich:– In vielen Ländern Europas kämpfen Parteien, die für Soziale Demokratie einstehen, gegen ihren Bedeutungsverlust. Gegen den Trend im Aufwind befinden sich die britische Labour-Party und die portugiesische Partido Socialista. „Re-Sozialdemokratisierung“, „Erneuerung“, „Verjüngung“, „Beteiligungsorientierung“ – lohnt der Blick zu unseren europäischen Nachbarn? Was lässt sich für Deutschland lernen, wo gibt es Unterschiede?

Die wichtigsten Termine der kommenden Woche:

Täglich aktuelle Termine finden Sie auf www.politcal.de, auch bereits vorsortiert für: Institutions – Stakeholder – Political Consulting


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Job der Woche (sponsored)

Köster Kommunikation sucht Berater (m/w)

Köster Kommunikation unterstützt Unternehmen und Verbände bei der politischen Kommunikation. Wir erstellen Politikbriefe, Magazine, Websites, Bewegtbild und betreuen Social-Media-Aktivitäten. Zu unseren Kunden zählen unter anderem die Deutsche Lufthansa, die TUI Group und der Verband der Chemischen Industrie. Ab sofort suchen wir eine Beraterin oder einen Berater in Voll- oder Teilzeit mit Freude am Texten, Storylines erstellen, Grafiken konzeptionieren, Politik beobachten.

Aktuelle Stellenanzeigen auf politjobs.de

Weitere Stellenanzeigen finden Sie auf www.politjobs.de. Sie wissen schon genau was Sie suchen? Hier der Direkteinstieg zu den verschiedenen Einstiegsleveln: Entry-Level – Junior-Level – Mid-Level – Senior-Level – Internships – Interim Jobs – Part Time


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Stakeholder der Woche

Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP)

Die DGAP ist das nationale Netzwerk für Außenpolitik. Als unabhängiger, überparteilicher und gemeinnütziger Verein fördert die DGAP seit 60 Jahren die außenpolitische Meinungsbildung in Deutschland. Mit ihrer Arbeit verfolgt die DGAP das Ziel, einen substanziellen Beitrag zur außenpolitischen Debatte in Deutschland zu leisten, Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu beraten, die Öffentlichkeit über Fragen der Internationalen Politik zu informieren, die außenpolitische Community in Deutschland zu stärken und die außenpolitische Stellung Deutschlands in der Welt zu fördern.

politdir.de ist der neue Wegweiser durch die Berliner Republik. Sollen wir als nächstes an dieser Stelle Ihr Unternehmen vorstellen? Sie erreichen uns unter: mail@politapps.eu.

 CONTACT & IMPRINT 

polisphere e.V. – think tank for political consulting
Geschäftsführer und ViSdP: Dr. Sandra Busch-Janser
Albrechtstraße 16 – D-10117 Berlin
T +49.30.204541-20 – F +49.30.204541-21
berlin@polisphere.eu
www.polisphere.eu

Explora, Publica, Communica – ist Auftrag und Leitmotiv: polisphere erforscht die politische Sphäre, publiziert das Wissen der Branche und bringt die Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. 1999 als Netzwerk etabliert, bietet polisphere mit verschiedenen Veranstaltungsformaten ein Forum für den Austausch von Ideen, ein auf Politik und Beratung spezialisiertes Verlagsprogramm sowie wissenschaftlich fundierte Forschung und branchenbezogene Recherchen. Praxis- aber nicht Profit-orientiert liefert polisphere Impulse und Denkanstöße für die Beratungsbereiche Public Affairs, Public Policy, Public Sector und Public Campaigning.