Die SPD hat ein Wahlprogramm. Die CDU hat #fedidwgugl. Bei der Union hat man sich tatsächlich getraut, auf Risiko zu spielen und gewann mit Hashtag-Marketing viel Aufmerksamkeit. Einen Tag lang trending topic, eine Sixt Kampagne und ein paar nette Ideen des politischen Gegners später, weiß zumindest die Social Media-Community mit welchem Claim die CDU in den Wahlkampf geht. Erstaunlich an den Kommentaren der letzten Tage war, wie viele Menschen verkannt haben, dass die Kommunikatoren der CDU mit voller Absicht und in der Hoffnung auf ebendiesen Effekt in den Wahlkampf gezogen sind. Der SPD bleibt nun nur der Angriff auf die Wohlfühl-Kampagne der Union, die sie als „Anschlag auf die Demokratie“ bezeichnet. Gelingt es diesmal, das Kalkül transparent zu machen und die Union zur inhaltlichen Auseinandersetzung im Wahlkampf zu zwingen? Oder reicht dem Wähler die Projektion, die #fedidwgugl ermöglicht, um sein Kreuzchen bei der Union zu machen? Bei der SPD hat die Projektion auf den „Gottkanzler“ ca. vier Wochen gehalten. In der nächsten Woche stellt die Union ihr Wahlprogramm vor und ermöglicht dann doch noch einen Abgleich zwischen Wunsch und Wirklichkeit.

Ihre Dr. Sandra Busch-Janser


 politnews    polittweet   politcal   politjobs   politdir  

Public-Affairs-Umfrage – MSL Germany hat die 16. jährliche Public-Affairs-Umfrage vorgestellt. Die Bewertung der Regierungsarbeit durch die Public-Affairs-Verantwortlichen fällt weitgehend positiv aus, während die Opposition schlecht wegkommt. Für die Bundestagswahl prognostizieren 64% eine Fortsetzung der Großen Koalition, wobei die bevorzugte Variante eine schwarz-gelbe Regierung wäre. Prioritäten für die nächste Legislatur sehen die Befragten in der Migrationspolitik, der Digitalen Agenda, der Bewältigung der Euro-Kise und im Brexit. mslgroup.de

Fan-Entwicklung – Storyclash Insight hat die Fan-Entwicklung der Parteien und deren Spitzenkandidaten sowie die Interaktion mit deren Posts im Mai und Juni analysiert. Angela Merkel besetzt Platz 1 und wächst weiter, Christian Lindner liegt auf Platz zwei. Cem Özdemir geht mit Minus 60% ins Rennen, während Katrin Göring-Eckardt mit 235% am stärksten zulegte und das Feld von hinten aufrollt. Überraschend: Alice Weidel hat die aktivste Fan-Basis, vergleicht man die Fananzahl mit der Anzahl der Interaktionen. Bei den Parteien führt klar die AfD mit dreimal so vielen Interaktionen wie die FDP. blog.storyclash.com

Schulz-Zug – Die Meinungsforscher von YouGov haben untersucht, was den anfänglichen Höhenflug von Martin Schulz verursacht hat. Dazu haben sie ca. 3.000 Menschen zwei Mal interviewt – einmal Ende Februar, als der Schulz-Zug gerade mit Vollgas durchs Land fuhr und einmal Ende Mai, als viele der Mitfahrer (28%) wieder ausgestiegen waren. Besonders viel Unterstützung hat er bei Frauen, Geringverdienern, auf dem Land und bei wechselwilligen SPD-Wählern eingebüßt. haz.de, yougov.de (Studie)

Koalitionsverhandlungen – Kajo Wasserhövel, früherer Bundesgeschäftsführer der SPD, macht den Verhandlungsprozess auf dem Weg zum Koalitionsvertrag transparent und erklärt, warum die Verhandlungen mit den Jahren immer komplexer wurden.   politik-kommunikation.de

Brexit-Verhandlungs-Teams – Wer sich für die Brexit-Verhandlungen interessiert, dem gibt Politico mit „Who’s who in the Brexit talks“ eine Orientierungshilfe an die Hand, die detaillierte Informationen über die Entscheider an beiden Seiten des Tisches bereitstellt. Es werden die Rolle in den Verhandlungen, aber auch Highlights und Tiefpunkte der Karriere vorgestellt und es gibt ein „influence rating“. politico.eu

Zukunftsvisionen – Chatham House und Kantar Public haben mehr als 10.000 Bürger und 1.800 Influencer aus Politik, Medien und Gesellschaft aus 10 EU-Mitgliedsstaaten zu Themen wie Solidarität, Demokratieverständnis und Identität in der EU befragt. Die Studie zeigt bei den Eliten einen mangelnden Konsens für die zukünftige Integration der EU. Die Gesellschaft ist gespalten, wenn es um die Frage einer europäischen Identität geht. Beide Gruppen stimmen aber in ihrer Unterstützung für innereuropäische Solidarität und die EU als restibutive Union überein. politico.eu, chathamhouse.org (Studie)


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Unser #polittweet der Woche. Was ist Ihr Tweet der Woche? Senden Sie Ihren Vorschlag per Twitter an: @polittweet_de


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Veranstaltung der Woche

Zehnjährige Jubiläumsfeier von Das Progressive Zentrum am 03.07.2017

Seit der Gründung 2007 bringen wir als unabhängiger und gemeinnütziger Berliner Think Tank fortschritts- und innovationsorientierte Politikideen in die öffentliche Debatte und auf die politische Agenda. Wir arbeiten besonders mit jungen, verantwortungsbewussten VordenkerInnen und EntscheidungsträgerInnen aus ganz Deutschland und Europa zusammen. Das ist ein Grund zu feiern!

Die wichtigsten Termine der kommenden Woche:

Täglich aktuelle Termine finden Sie auf www.politcal.de, auch bereits vorsortiert für: Institutions – Stakeholder – Political Consulting


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Job der Woche (sponsored)

Deutsche Reiterliche Vereinigung sucht den/die Leiter/in Hauptstadtbüro

Ihre Aufgaben: Sie repräsentieren die Deutsche Reiterliche Vereinigung auf bundespolitischer Ebene und vertreten die Interessen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und ihrer Mitglieder; Sie pflegen Kontakt zu Entscheidern in Bundespolitik und Ministerien bzw. Regierungsorganisationen und anderen Verbänden; Sie beobachten politische Entwicklungen und Gesetzgebungsverfahren und stellen so sicher, dass die Deutsche Reiterliche Vereinigung frühzeitig in neue Initiativen eingebunden wird und sich fachlich einbringen kann; Sie bereiten Termine der Verbandsführung mit politischen Entscheidern vor (…)

Aktuelle Stellenanzeigen auf politjobs.de

Weitere Stellenanzeigen finden Sie auf www.politjobs.de. Sie wissen schon genau was Sie suchen? Hier der Direkteinstieg zu den verschiedenen Einstiegsleveln: Entry-Level – Junior-Level – Mid-Level – Senior-Level – Internships – Interim Jobs – Part Time


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Stakeholder der Woche  

Parlamentskreis Mittelstand

Der PKM folgt dem Leitbild der Sozialen Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards. In ordnungspolitischen Fragen setzt er sich für marktwirtschaftliche Lösungen ein. Das heißt, er gibt der Entscheidungsfreiheit des mündigen Verbrauchers Vorrang vor staatlicher Bevormundung. Er tritt ein für die Garantie der Privat- und Tarifautonomie, für den Eigentumsschutz, gelebte Subsidiarität, fairen Leistungswettbewerb sowie Chancengerechtigkeit und Eigeninitiative.  Gerade in der großen Koalition versteht sich der PKM als marktwirtschaftliches und ordnungspolitisches Korrektiv, vor allem als Gegengewicht zur SPD.

politdir.de ist der neue Wegweiser durch die Berliner Republik. Sollen wir als nächstes an dieser Stelle Ihr Unternehmen vorstellen? Sie erreichen uns unter: mail@politapps.eu.


 CONTACT & IMPRINT 

polisphere e.V. – think tank for political consulting
Vorsitzende und ViSdP: Dr. Sandra Busch-Janser
Albrechtstraße 16 – D-10117 Berlin
T +49.30.204541-20 – F +49.30.204541-21
berlin@polisphere.eu
www.polisphere.eu

Explora, Publica, Communica – ist Auftrag und Leitmotiv: polisphere erforscht die politische Sphäre, publiziert das Wissen der Branche und bringt die Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. 1999 als Netzwerk etabliert, bietet polisphere mit verschiedenen Veranstaltungsformaten ein Forum für den Austausch von Ideen, ein auf Politik und Beratung spezialisiertes Verlagsprogramm sowie wissenschaftlich fundierte Forschung und branchenbezogene Recherchen. Praxis- aber nicht Profit-orientiert liefert polisphere Impulse und Denkanstöße für die Beratungsbereiche Public Affairs, Public Policy, Public Sector und Public Campaigning.