Man habe gehört, was in der Welt falsch laufe, was die Gefahren seien und was man vermeiden wolle, sagte Wolfgang Ischinger zum Abschluss der Münchner Sicherheitskonferenz. Aber man habe nicht genug zu konkreten Schritten gehört, die eine Verbesserung der düsteren Perspektiven herbeiführen könnten. Zu einer ganz ähnlichen Analyse könnten derzeit viele Parteimitglieder mit Blick auf CDU bzw. SPD kommen. Bei der SPD steht zwar nicht der Weltfriede auf dem Spiel, doch aber der Status als Volkspartei. Ob zumindest die SPD-Führung hinreichend konkrete Lösungsvorschläge präsentiert, wird das Abstimmungsergebnis zum Koalitionsvertrag am 4. März zeigen. Das Spitzen-Duo Scholz/Nahles hat sich zumindest gemeinsam auf den Weg gemacht, um die Lage zu verbessern. Bei der CDU sind die Perpektiven nicht ganz so düster, doch auch hier will man in Zukunft einiges besser bzw. jünger machen. Der erste konkrete Schritt ist der Wechsel auf dem Posten des Generalsekretärs. Der 43-jährige Peter Tauber verabschiedet sich nach vier Jahren aus dem Amt und Annegret Kramp-Karrenbauer (55) gibt ihr Ministerpräsidentenamt auf, um als Nachfolgerin die Partei für sich und bundespolitisch an Format zu gewinnen. Im Gegenzug können sich die Jüngeren Hoffnungen auf Regierungsämter machen.

Ihre Dr. Sandra Busch-Janser

PS: Wir verlosen zwei Tickets für die „Veranstaltung der Woche“: reCampaign – Strategien für den digitalen Wandel. Bei Interesse einfach Email an: berlin@polisphere.eu


 politnews    polittweet   politcal   politjobs   politdir  

Redaktions-Tools – Besonders in Lokalredaktionen sind die Ressourcen begrenzt, das Pensum groß und der Zeitdruck hoch. Lokaljournalist Robert Michalla stellt daher acht nützliche digitale Tools vor, die den Alltag von Lokalredakteuren erheblich erleichtern können. Mit dabei sind beispielsweise ein Chat-Programm, das Absprachen in der Redaktion beschleunigt, ein Dienst der dank Voice Recognition Interviews automatisch transkribiert sowie Apps, um Bilder zu bearbeiten oder Daten zu visualisieren. robertmichalla.de

Berufseinstieg – Im neu erschienenen E-Book „Berufseinstieg Politikwissenschaft“ geben die Autoren Markus Ruschke und Fabian Haun einen hilfreichen Überblick zum Arbeitsfeld Politik. Auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrung zeigen die jungen Politik-Berater nicht nur die diversen Berufsmöglichkeiten auf, sondern erklären auch wie man schon im Studium die richtigen Weichen stellt. fabianhaun.de (Meldung) yumpu.com (Buchvorschau)

Netzpolitische Aktionstage – Vom 7. bis 9. Juni 2018 veranstalten die Zentralen für politische Bildung erstmals die bundesweiten Aktionstage „Netzpolitik & Demokratie“. Auf Veranstaltungen in ganz Deutschland sollen dabei Themen wie Netzpolitik, digitale Bürgerrechte und Internetkultur im Mittelpunkt stehen. Neben freien und öffentlichen Trägern sind auch Einzelpersonen dazu eingeladen, sich mit eigenen Programmformaten zu beteiligen. Für erfolgreiche Bewerbungen ist zudem eine finanzielle Förderung möglich. Einsendeschuss ist der 14. April. netzpolitische-bildung.de

Youtube-Format – „Wir müssen reden, denn in Sachsen ist einiges verrückt!“. Unter diesem Motto startet das neue Youtube-Format „Verrückt“, bei dem Bloggerin Nhi Le und Twitter-Aktivist Johannes Filous über aktuelle politische Ereignisse in Sachsen diskutieren. Das Format richtet sich hauptsächlich an 16- und 25-Jährige und will politische Bildung und Lokaljournalismus miteinander verbinden. Schwerpunkt-Themen bilden etwa das politische System Deutschlands, rassistische Vorfälle oder Online-Hetze. Gefördert wird das Projekt u.a. von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Amadeu Antonio Stiftung. tag24.de (Meldung), youtube.com (Youtube-Kanal)

Geisteswissenschaften – Fakten für sich allein sind sinnfrei, sie können weder aufklären noch überzeugen, schreibt Markus Zürcher, Generalsekretär der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW), in seinem Plädoyer für die Geisteswissenschaften. In einer technisch dominierten Welt seien die Geisteswissenschaften in dreifacher Weise nützlich. Beispielsweise transformieren sie Fakten in relevante und handlungsleitende Erkenntnisse und entwickeln damit ein praktisch wirksames Orientierungswissen. nzz.ch


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Unser #polittweet der Woche. Was ist Ihr Tweet der Woche? Senden Sie Ihren Vorschlag per Twitter an: @polittweet_de


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Veranstaltung der Woche

reCampaign – Strategien für den digitalen Wandel am 12.-13. März 2018

Die reCampaign ist die Konferenz für die Zivilgesellschaft im Netz. Rund 300 Gäste aus NGOs, Stiftungen, Sozialunternehmen und der Kommunikationsbranche diskutieren über aktuelle Entwicklungen des Campaignings und erhalten handfeste Tipps für erfolgreiche Strategien im digitalen Wandel. Am zweiten Tag der reCampaign 2018 erwartet euch ein Barcamp, dass ihr ganz aktiv mit euren Themenvorschläge gestalten könnt.

Die wichtigsten Termine der kommenden Woche:

Täglich aktuelle Termine finden Sie auf www.politcal.de, auch bereits vorsortiert für: Institutions – Stakeholder – Political Consulting


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Job der Woche (sponsored)

Bund deutscher Baumschulen e.V. (BdB) sucht PR-Manager (m/w)

 

Der Bund deutscher Baumschulen e.V. (BdB) ist der Berufsverband der deutschen Baumschulwirtschaft. Er repräsentiert seine Mitglieder gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit und setzt sich unter anderem für eine gestaltete grüne Infrastruktur in unserem Land ein. Ihre Aufgaben bei der Umsetzung eines EU-Projektes mit dem Ziel, das Stadtgrün zu fördern: Erstellung und Pflege der digitalen Kommunikation des Projekts, Organisation von Veranstaltungen für die von der Kampagne angesprochenen Zielgruppen, Pressearbeit des Projekts, Erstellung und Weiterentwicklung weiterer Tools der Kampagne (…)

Aktuelle Stellenanzeigen auf politjobs.de

 

Weitere Stellenanzeigen finden Sie auf www.politjobs.de. Sie wissen schon genau was Sie suchen? Hier der Direkteinstieg zu den verschiedenen Einstiegsleveln: Entry-Level – Junior-Level – Mid-Level – Senior-Level – Internships – Interim Jobs – Part Time


 politnews   polittweet   politcal   politjobs   politdir 

Stakeholder der Woche

game – Verband der deutschen Games-Branche

Der game ist der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie eSports-Veranstalter, Hochschulen und Dienstleister. Als Träger der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum führenden Standort für die Spiele-Entwicklung zu machen.

 

politdir.de ist der neue Wegweiser durch die Berliner Republik. Sollen wir als nächstes an dieser Stelle Ihr Unternehmen vorstellen? Sie erreichen uns unter: mail@politapps.eu.

 CONTACT & IMPRINT 

polisphere e.V. – think tank for political consulting
Vorsitzende und ViSdP: Dr. Sandra Busch-Janser
Albrechtstraße 16 – D-10117 Berlin
T +49.30.204541-20 – F +49.30.204541-21
berlin@polisphere.eu
www.polisphere.eu

Explora, Publica, Communica – ist Auftrag und Leitmotiv: polisphere erforscht die politische Sphäre, publiziert das Wissen der Branche und bringt die Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. 1999 als Netzwerk etabliert, bietet polisphere mit verschiedenen Veranstaltungsformaten ein Forum für den Austausch von Ideen, ein auf Politik und Beratung spezialisiertes Verlagsprogramm sowie wissenschaftlich fundierte Forschung und branchenbezogene Recherchen. Praxis- aber nicht Profit-orientiert liefert polisphere Impulse und Denkanstöße für die Beratungsbereiche Public Affairs, Public Policy, Public Sector und Public Campaigning.